Kirschlorbeer kaufen

Kirschlorbeer sollte unbedingt bei einem Fachhändler gekauft werden. Das kann eine Baumschule sein, ein gutes Gartencenter oder ein besonders qualifizierter Online-Händler. Leider ist es nicht immer zu erkennen, ob die gewünschten Pflanzen eine ausreichend gute Qualität aufweisen. Daher ist grundsätzlich zu raten, ausschließlich auf die sogenannte Baumschulqualität zurückzugreifen. Hier ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass es sich um starke und widerstandskräftige Pflanzen handelt, die nach dem Setzen unverzüglich anwachsen und ein gesunder Kirschlorbeer werden.

Problem: schneller Gewinn durch schlechte Qualität

Das größte Problem im Pflanzenhandel sind Geschäftemacher, die Gewinn durch Masse machen möchten. Gute Baumschulen setzen auf Qualität. Das bedeutet, die Pflanzen beklommen ausreichend Raum und Zeit, sich kräftig zu entwickeln. Solche starken Anzuchten bekommen das Prädikat Baumschulqualität. Wird der Raum oder die Zeit verringert, gibt es weniger kräftige Pflanzen. Dadurch kann der Preis gedrückt werden, die Qualität sinkt aber auch. Ein extrem günstiger Preis sollte daher für den Hobbygärtner immer ein Warnsignal für schlechte Qualität sein.

Tipp beim Kauf von Kirschlorbeer

Kirschlorbeer wächst auch im Herbst noch gut an. Aber gute Ware kommt normalerweise aus einem Gewächshaus. Der schnelle Wechsel von dort in den kühlen Garten kann zu Problemen führen. Daher ist es ratsam, die Pflanzen im Frühjahr zu kaufen – und zwar in Baumschulqualität. Damit sind die Zöglinge eventuell beim Pflanzen etwas niedriger, als der Hobbygärtner wünscht oder als Billiganbieter verkaufen. Aber der Kirschlorbeer ist auch widerstandsfähiger und wächst dann zu einer gesunden Pflanze heran.

Lieferung als Containerpflanze

Wer einen Kirschlorbeer in Baumschulqualität online kauft, erwirbt meistens eine Containerpflanze. Diese wird gut verpackt angeliefert. Container heißt, dass das Gewächs in einem Topf steckt. Dieser fasst je nach Größe meistens bis zu vier Liter Erde. Baumschulenqualität lässt sich hier gut erkennen. Denn qualitativ hochwertige Ware verfügt über ausgewachsene, ringförmige Wurzeln im Topf. Das Umpflanzen ist ohne Rückschnitt möglich. Ist die Wurzel dagegen nur eingesteckt und wenig ausgewachsen, handelt es sich meistens um minderwertige Pflanzen, die nur lose in den Container gesteckt wurden. Hier ist es ratsam, den Prunus zurückzuschneiden. Größere Kirschlorbeerpflanzen werden auch als Ballenware geliefert.

Kurze Wege beachten

Die Qualität der Kirschlorbeerpflanzen ist stark von dem Weg abhängig, den sie zurücklegen muss, bevor sie zum Kunden kommt. Je kürzer dieser ist, desto besser überstehen die Gewächse den Transport. Das gilt für einen Kauf im Einzelhandel ebenso wie für einen Versand durch Online-Händler. Bei der Wahl ihrer Bezugsquelle sollten Hobbygärtner daher nicht nur auf Qualität achten, sondern auch auf kurze Lieferwege.